Schachverein Oberkochen

                                                                                                                 Schach ist das schnellste Spiel der Welt, weil man in jeder Sekunde Tausende von Gedanken ordnen muss. (Albert Einstein)

 

Historie


 

Am 04. März 1948, im Jahr der Währungsreform, wurde der Schachverein Oberkochen von 19 Schachfreunden im Gasthof Lamm aus der Taufe gehoben. Mit derzeit knapp über 60 Mitgliedern,  stellt  der Schachverein Oberkochen eine  feste und verlässliche Größe im Gemeinschaftsleben der Stadt Oberkochen und im Schachbezirk Ostalb dar.
Zu den größten Erfolgen zählte der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga in der Spielsaison 1961/62, oder der Sieg von unserem damaligen 16 jährigen Talent Markus Kappe gegen den hochfavorisierten Garri Kasparow an der 1. Schüler-Schachweltmeisterschaft 1977 im südfranzösischen Cagnes-sur-Mer.
Seit vielen Jahren präsentiert sich der Schachverein Oberkochen auf einem sportlich hohen und ausgeglichenen Niveau. Im letzten Jahr wurde zum 65. Jubiläum gemeinsam ein tolles Grillfest ausgerichtet, an dem alle Mitglieder mit samt Familie eingeladen waren. 
Ein großes Augenmerk richtet der Verein stets auf die Jugendarbeit, die den Schachverein weiter optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

 

















Schach Oberkochen